für wen ist yoga geeignet?

Du willst Stress abbauen? Oder fitter werden? Oder Körper und Geist besser in Einklang bringen? Oder gar alles auf einmal? Gut so. Yoga ist eine vielseitige Angelegenheit. Mit all diesen Dingen können wir dir helfen. Ob du ein Könner bist oder gerade erst anfängst - bei LOVE PEACE YOGA bist du immer herzlich willkommen.

 

 

 

Du musst weder sportlich, noch gelenkig sein, noch Kenntnisse der Yoga-Philosophie mitbringen- Yoga ist prinzipiell für alle geeigent, so lange man auf die eigenen Grenzen Rücksicht nimmt und immer achtsam praktiziert! Sogar bei bestimmten Erkrankungen kann Yoga praktiziert werden und helfen, solang du das mit deinem behandelnden Arzt abklärst. Aber du musst nicht erst krank werden, um Körper, Geist und Seele zu stärken. Da die meisten sich schon im Alltag nicht ausreichend bewegen oder sich bewusst Pausen für Entspannung und Erholung gönnen, bietet Yoga hier einen wunderbaren Ausgleich. Alles was du also brauchst ist ein bisschen Offenheit und den Willen dir selbst etwas Gutes zu tun!

Da die Yoga-Praxis immer ein ganz persönlicher Prozess ist, begleiten wir dich gerne individuell, so dass du dich ganz geschützt auf deine Selbsterfahrung einlassen kannst. Denn ursprünglich ging es im Yoga immer um Selbsterkenntis- ein gesunder und fitter Körper und ein stressresilienter und ausgeglichener Geist sind dabei nur die netten Nebeneffekte!

Yoga ist besonders für dich geeignet, wenn du:

 

  • Körper, Geist und Seele in Harmonie miteinander bringen willst
  •  Entspannung, Gelassenheit und Ruhe brauchst, Stress reduzieren willst und eine Auszeit vom Alltag suchst
  • Beweglichkeit, Kraft, Kondition und Gleichgewichtssinn trainieren und dein Immunsystem stärken willst
  • Eine andere Sportart (wie Klettern, Laufen etc) verbessern willst und dafür mehr Dehnung brauchst
  • mehr Achtsamkeit und Bewusstheit kultivieren möchtest und Meditation lernen willst

 

yoga ist für dich nicht geeignet, wenn du:

  • ernsthafte körperliche oder psychische Erkrankungen hast und dein Arzt dir davon abrät Yoga zu praktizieren. Bitte frage deinen behandelnden Arzt, wenn du dir nicht sicher bist (Wenn du einen besonders an dich und deine Erkrankung zugeschnittenen Unterricht brauchst, überlege dir, ob du einmal eine Personal Stunde ausprobieren willst, eine yogatherapeutische Sitzung buchen möchtest oder dir eine ayurvediasche Beratung als komplementäre Behandlung zur schulmedizinischen Behandlung helfen könnte).
  • du zu ehrgeizig und leistungsorientiert bist (Verletzungsgefahr!). Auch wenn Yoga sehr fordernd sein kann, geht es beim Yoga nie um Wettbewerb.