DEINE MOBILE YOGASCHULE

Herzlich Willkommen bei LOVE PEACE YOGA - deiner mobilen Yogaschule in Bochum, Gelsenkirchen und Bonn.

 

 

Auf den folgenden Seiten findest du alle Infos zu unseren Kursen.


DU BIST NEU HIER UND MÖCHTEST UNSERE YOGAKURSE TESTEN? DANN SCHAU WELCHER KURS FÜR DICH IN FRAGE KOMMT UND NUTZE UNSERE KOSTENLOSE PROBESTUNDE!


[

  AKTUELLES

 

 

Sommerpause: die Kurse am Dienstag fallen bis einschließlich 28.08.18 aus.

Ihr seid herzlich willkommen dafür donnerstags (19.30 Uhr) mit zu yogen :)

]



neu! Anfängerkurs in Bochum

Du möchtest die Grundlagen des Yogas kennen lernen, erste Asanas (Körperhaltungen), sanftes Pranayama (Atemübungen) und einfache Meditationstechniken einüben? Dann nutze unsere kostenlose Probestunde und komm zum neuen Anfängerkurs nach Bochum Wattenscheid (GENTLE YOGA, DIENSTAGS, 20Uhr). 


NEU! SHINRIN YOKU YOGA IN BONN

Pranayama und Meditation im Wald

Bei Shinrin Yoku Yoga verbinden sich die Heilkräfte der Natur und des Yogas auf einzigartige Weise!

Schon der Anblick auf grüne Vegetation wirkt sich positiv auf die Selbstheilungskräfte aus und es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol durch das Waldbaden abgebaut werden können, pflanzliche Terpene das Immunsystem stärken und vor freien Radikalen schützen (Wer sich hier gern einlesen möchte, dem empfehle ich das Buch "Der Biophilia Effekt-Heilung aus dem Wald" von Clemens G. Arvay). Vor allem durch verschiedene Pranayama-Techniken können wir diese wunderbaren Wirkungen noch verstärken, Energie tanken und uns wieder regenerieren. Bei LOVE PEACE YOGA gibt es jetzt einmal im Monat eine Waldsession mit Waldspaziergang, Sonnengruß, Pranayama und Meditation in der Bonner Waldau. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Bei Regen muss der Unterricht leider ausfallen.

 

Kommende Termine:

21.05.18 |  18.06.18  |  24.07.18  |  20.08.18  |  17.09.18

16:00 - 18:00 Uhr  | 15,-€ pro Termin

 

Bitte über das Kontaktformular rechtzeitig anmelden.

 


unser Yoga-Glossar

Ahimsa (Sanskrit: अहिंसा ahiṃsā f.) wörtl.: Nicht-Verletzen


अहिंसासत्यास्तेयब्रह्मचर्यापरिग्रहा यमाः ||2.30||

ahiṃsā-satyāsteya-brahmacaryāparigrahā yamāḥ ||2.30||

 

Das Prinzip von Ahimsa wird im Yogasutra von Patanjali als erstes der fünf Yamas aufgeführt und hat einen bedeutenden Stellenwert im Yoga. Ahimsa bedeutet einen möglichst gewaltfreien Umgang mit anderen, aber auch mit sich selbst. Dabei bezieht sich diese Grundhaltung sowohl auf das Denken, Sprechen und Handeln. Wenn Ahimsa kultiviert wird, entspringen daraus Selbst- und Nächstenliebe, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft und das Bewusstsein darüber, dass alles Leben miteinander in Verbindung steht und wir eins mit allen anderen Lebewesen sind. 

In deiner Yogapraxis kannst du sehr gut untersuchen, wie weit du das Prinzip von Ahimsa bereits umsetzt: Wann denkst du abwertend über dich und andere? In welcher Asana gehst du über deine Grenzen oder wann verhältst du dich in anderer Weise selbstzerstörerisch? Sobald du dir selbst mehr Verständnis und Wertschätzung entgegen bringen kannst, wird es dir auch leichter fallen anderen Menschen mit mehr Empathie und Mitgefühl zu begegnen. Und so können wir alle für ein bisschen mehr Liebe und Frieden in unserem Umfeld sorgen.